Für alle Seminare und Kurse ist eine schriftliche Anmeldung bis spätestens 7 Tage vorher erforderlich, um eine gute Planung für alle Beteiligten zu ermöglichen. Ihr findet hier das Anmeldeformular so wie die AGB.  

Ich bitte darum, die AGB zu lesen.        Danke.

Download
Anmeldeformular2023charleston.pdf
Adobe Acrobat Dokument 405.6 KB

 

 

PAARTANZ- oder "MITEINANDER"-KURSE:

 

-Einzeltermine am Wochenende / Workshops

-die Kurse finden mit 4-6 Paaren statt

 

Basics

Gebühr pro Termin: 50.- pro Person

TERMINE:

Sa, 2. Dezember 2023 12.30 - 14.30 Uhr

Sa, 13. Januar 2024 12.30 - 14.30 Uhr

Sa, 17. Februar 2024 12.30 - 14.30 Uhr

Sa, 23. März 2024 12.30 - 14.30 Uhr

 

 

 

zum Thema:

Gab es in den 20ern denn überhaupt den Charleston Paartanz?

 

Gute Frage. Paartanz in seiner konventionellen Form, wie er auch heute praktiziert und verstanden wird, gab es beim Charlestontanz wohl eher nicht.

Josephine Baker tanzte alleine und zeigte so ihre Unabhängigkeit.

Frauen tanzten mit Frauen, Männer tanzten mit Männern, oder man tanzte eben alleine oder in Gruppen.

Auch festgelegte Paartanzregeln wie heute gab es beim Charleston damals eher nicht.

Die Frau löste sich aus den Armen des „festhaltenden“ Mannes, tanzte frei und ungebunden oder führte selber.

 

Aufgrund dessen, dass Charlestontanz nicht nur ein Beintanz war, sondern aufgrund der freieren Mode Rumpfbewegungen zuließ und raumgreifenden Armeinsatz beinhaltete, löste man sich von einander, stand sich „nur“ noch gegenüber, tanzte nebeneinander oder auch hintereinander oder auch voneinander weg.

 

Was geschah dann?

Während und nach dem 2. Weltkrieg führten Zucht und Ordnung auch zu Anstand und Disziplin im und beim Tanz. Die Frau musste auf jeden Fall wieder unter Kontrolle gebracht und festgehalten werden. Sie hatte ihre Rolle zu erfüllen, sich vom Manne führen zu lassen. Ausgelassenheit und eigenwilliger Bewegungsfreiheit wurde Einhalt geboten.

So wurde die ursprüngliche Form des Charleston-“Miteinander“Tanz gebändigt und in ordentliche Form gebracht. Es wurde wieder die konventionelle Tanzhaltung eingenommen, der Mann führte und die Schritte wurden klar strukturiert.

 

Wenn Du nun einen Charleston-Paartanz wünscht, der klaren Strukturen über Schritte und eindeutige Rollenverteilung folgt, dann solltest Du Dir woanders eine Charleston-Paartanz suchen.

 

Wenn Ihr bereit seid, das übliche Paartanz-Terrain zu verlassen, dessen Strukturen aufzubrechen, die Führung auch mal zu wechseln, oder Eure Arme mehr einzusetzen bereit seid als nur einander festzuhalten, dann könnte der Charleston-Miteinander-Tanz passend für Euch sein.

 

Ihr könnt auch erstmal gemeinsam einen Charleston-Solo-Kurs besuchen. Dort könnt ihr Euch zunächst jede/r für sich sortieren, könnt aber mit Sicherheit auch mit dem dort Gelernten miteinander tanzen.

 

Wenn Du Solo-Charleston kannst, kannst Du auch Miteinander-Charleston!

 

 

 

 

 

 Alle Angaben ohne Gewähr.